www.sella-ronda.info
 

SELLA RONDA





  GRÖDEN  

  ALTA BADIA  

  ARABBA  

   FASSATAL  

deu | ita | eng |

Die Sella Ronda ist die bekannteste Ski  Runde in den Dolomiten.

GRÜNE ROUTE (gegen Uhrzeigersinn)


Von Colfosco oder von Corvara erreicht man direkt die Sella Ronda. Man startet mit dem Ski lift der zum Grödnerjoch bringt um von dort Wolkenstein in Gröden zu erreichen. Man nehme die Dantercepiesbahn die im Zentrum  von Wolkenstein führt um von dort die Seilbahn des Ciampinoi zu nehmen. Diese führt  zum Hochplateau Plan de Gralba. Von hier setzt man für die berühmte Stadt der Steine fort, um den Sella Joch zu erreichen. Eine kleine Abfahrt bringt zum Col Rodella. Von hier aus kann man das Fassa Tal bewundern. Diese Piste  setzt vort bis zum Lupo Bianco. Es könnte Mittag  sein um eine Zwischenzeit bei einer der anwesenden Hütten auf den Pisten zu sich zu nehmen.   
   
Vom Lupo Bianco bis zur Straße (die im Sommer ein sehr schöner See ist), nimmt man die Berg-und-Tal-Bahn, die direkt zur Ski Zone von Canazei führt. Von hier eine kurze Piste hinabfahren bis man zu einem Sessellift gelangt, dessen Sessel eine Poltrone widerspiegeln, dieser führt  zum Sass de Becé. Von Norden ist  der Pordoi Joch sichtbar.  
   
Weiter geht’s auf einer langen Spur für Arabba. Gleich nach dem Sass de Becè wird die Piste steiler. Für diejenigen, die nicht so gut Ski fahren, gibt es eine weniger steile und kürzere Umsegelung die sich dann, mit der ersten Spur kreuzt und mit der Straße endet. Es kann manchmal vorkommen dass in diesem Punkt Stau ist, da hier die herkommenden Skifahrer von Arabba den Skilift Zum Pordoi nehmen. Von hier aus erreicht man Arabba. Es ist wird empfohlen etwas schneller zu fahren, da es hier sehr flache Pisten gibt, um Arabba zu erreichen. Nach ca. zehn Minuten erreicht man Arabba. Von hier kann man auch auf Porta Vescovo hinauffahren.   
 
Um weiter zu fahren  ist es ratsam sich die Skier auszuziehen, da die Aufstiegsanlagen  für Corvara und Colfosco gegenüber der Straße sind. Diese führen dann auf dem Crep de  Burz. Nach einer kleinen Abfahrt  gelangt man zur "Bärhütte", hier kann man den  phantastischen Ausblick auf Arabba, Porta Vesovo und der Marmolada genießen.  Man setzt fort, um die Aufstiegsanlage nach dem Campolongo Joch zu nehmen, um zum Crep de Munt auf der Abfahrt für Corvara. Es gibt zwei Pisten, eine rote und eine Waldpiste. Beide bringen zu den Aufstiegsanlagen zur Verbindung für Colfosco, um wieder zum Ausgangspunkt zurückzukommen. 
   
Stationen:  Colfosco, Grödner Joch – Wolkenstein in Gröden - Ciampinoi – Sella Joch – Lupo Bianco – Pordoi Joch - Arabba – Campologno Joch - Crep de Mont - Corvara - Colfosco
  


GRÜNE ROUTE (gegen Uhrzeigersinn) ORANGENE ROUTE (im Uhrzeigersinn)
 
© INTERNET SERVICE - Impressum    
Val Gardena - Gröden Alta Badia Fassatal Arabba